4hundred
Unsere Community
beta


  • Featured Content FAQ: Alles zu Deiner Abschlagszahlung & Verbrauch

    Name:  giphy.gif
Hits: 173
Größe:  1,17 MB


    Liebe Community,

    in letzter Zeit habt ihr uns viele Fragen zur Abschlags- und Verbrauchsberechnung gestellt und auch, wie man diese abändern kann. Im folgenden ein paar Informationen dazu, die Euch hoffentlich weiterhelfen.

    Woher kennt ihr meinen Jahresverbrauch?


    Einige von Euch haben sich gewundert, woher wir wissen, was Euer Zählerstand beim Wechsel war oder, wieviel Energie Ihr im Vorjahr verbraucht habt. Unsere “Glaskugel” ist hier der Netzbetreiber, der uns diese Informationen beim Wechsel mit übergibt.

    Der Netzbetreiber ist der Besitzer der Leitungen und Rohre, die den Ökostrom und das Gas in Euer Zuhause transportieren. Dein Netzbetreiber ist i.d.R. auch Dein zuständiger "Messstellenbetreiber", und für den Einbau und Betrieb der “Zähler” (oder wie sie offiziell heißen: intelligenten Messsysteme und modernen Messeinrichtungen) verantwortlich.

    Ich habe meinen Verbrauch falsch geschätzt, kann ich den hinterlegten Wert ändern?


    Wenn Du bei der Angebotserstellung einen Fehler gemacht hast, ist das an sich nicht schlimm, da wir ja beim Wechsel automatisch Deinen Zählerstand und Vorjahresverbrauch vom Netzbetreiber übermittelt bekommen. Wenn Du Dir aber Sorgen machst, dass diese Werte falsch sind, dann kannst Du Deinen zuständigen Netzbetreiber kontaktieren und dies mit ihm besprechen. Ein aktueller Zählerstand und Deine Zählernummer ist dabei immer gut zur Hand zu haben.

    Wie kann ich meinen Abschlag ändern?

    Damit wir genau kalkulieren können, und Du nicht am Ende des Jahres mit einer Riesen Nachzahlung konfrontiert wirst, ist es ganz wichtig, dass wir uns auf die uns vom Netzbetreiber übermittelten Werte verlassen. Wenn Du aber im Vorjahr tatsächlich viel weniger verbraucht hast als das Dein uns übermittelter Vorjahresverbrauchswert zeigt, dann lass uns bitte Deine Vorjahresabrechnung zukommen, damit wir uns das ansehen können. Wenn Dein Verbrauchsmuster über 3 Monate tatsächlich niedriger ist als erwartet, ist auch hier eine Anpassung möglich.
    Wichtig: übermittle in den nächsten 3 Monaten 1 mal monatlich Deinen Zählerstand, damit wir sehen können, wie hoch Dein tatsächlicher Verbrauch ist.


    Aber bei mir hat ja noch nie jemand/schon lange niemand den Zähler abgelesen!?

    Die Ablesung der Zählerstände erfolgt nicht durch uns (4hundred, Dein Versorger), sondern durch den Messstellenbetreiber – in der Regel den lokalen Netzbetreiber. Rechtlich gesehen kommt es nur darauf an, welchen Zählerstand der Netzbetreiber, nicht der Verbraucher, an den Versorger (also uns) gemeldet hat.

    Liegt z.B. bei Vertragsende oder einem Wechsel keine konkrete Ablesung vor, ist es rechtlich zulässig, den vom Netzbetreiber gemeldeten geschätzten Zählerstand zu nutzen, wenn der Verbraucher seinen Verbrauch nicht an den Netzbetreiber gemeldet hat.

    Wir hoffen diese kurze Aufstellung hilft Euch weiter! Solltet Ihr Fragen haben hinterlasst bitte ein Kommentar

    Liebe Grüße,
    Euer 4hundred Team

  • Name:  giphy.gif
Hits: 173
Größe:  1,17 MB


    Liebe Community,

    in letzter Zeit habt ihr uns viele Fragen zur Abschlags- und Verbrauchsberechnung gestellt und auch, wie man diese abändern kann. Im folgenden ein paar Informationen dazu, die Euch hoffentlich weiterhelfen.

    Woher kennt ihr meinen Jahresverbrauch?


    Einige von Euch haben sich gewundert, woher wir wissen, was Euer Zählerstand beim Wechsel war oder, wieviel Energie Ihr im Vorjahr verbraucht habt. Unsere “Glaskugel” ist hier der Netzbetreiber, der uns diese Informationen beim Wechsel mit übergibt.

    Der Netzbetreiber ist der Besitzer der Leitungen und Rohre, die den Ökostrom und das Gas in Euer Zuhause transportieren. Dein Netzbetreiber ist i.d.R. auch Dein zuständiger "Messstellenbetreiber", und für den Einbau und Betrieb der “Zähler” (oder wie sie offiziell heißen: intelligenten Messsysteme und modernen Messeinrichtungen) verantwortlich.

    Ich habe meinen Verbrauch falsch geschätzt, kann ich den hinterlegten Wert ändern?


    Wenn Du bei der Angebotserstellung einen Fehler gemacht hast, ist das an sich nicht schlimm, da wir ja beim Wechsel automatisch Deinen Zählerstand und Vorjahresverbrauch vom Netzbetreiber übermittelt bekommen. Wenn Du Dir aber Sorgen machst, dass diese Werte falsch sind, dann kannst Du Deinen zuständigen Netzbetreiber kontaktieren und dies mit ihm besprechen. Ein aktueller Zählerstand und Deine Zählernummer ist dabei immer gut zur Hand zu haben.

    Wie kann ich meinen Abschlag ändern?

    Damit wir genau kalkulieren können, und Du nicht am Ende des Jahres mit einer Riesen Nachzahlung konfrontiert wirst, ist es ganz wichtig, dass wir uns auf die uns vom Netzbetreiber übermittelten Werte verlassen. Wenn Du aber im Vorjahr tatsächlich viel weniger verbraucht hast als das Dein uns übermittelter Vorjahresverbrauchswert zeigt, dann lass uns bitte Deine Vorjahresabrechnung zukommen, damit wir uns das ansehen können. Wenn Dein Verbrauchsmuster über 3 Monate tatsächlich niedriger ist als erwartet, ist auch hier eine Anpassung möglich.
    Wichtig: übermittle in den nächsten 3 Monaten 1 mal monatlich Deinen Zählerstand, damit wir sehen können, wie hoch Dein tatsächlicher Verbrauch ist.


    Aber bei mir hat ja noch nie jemand/schon lange niemand den Zähler abgelesen!?

    Die Ablesung der Zählerstände erfolgt nicht durch uns (4hundred, Dein Versorger), sondern durch den Messstellenbetreiber – in der Regel den lokalen Netzbetreiber. Rechtlich gesehen kommt es nur darauf an, welchen Zählerstand der Netzbetreiber, nicht der Verbraucher, an den Versorger (also uns) gemeldet hat.

    Liegt z.B. bei Vertragsende oder einem Wechsel keine konkrete Ablesung vor, ist es rechtlich zulässig, den vom Netzbetreiber gemeldeten geschätzten Zählerstand zu nutzen, wenn der Verbraucher seinen Verbrauch nicht an den Netzbetreiber gemeldet hat.

    Wir hoffen diese kurze Aufstellung hilft Euch weiter! Solltet Ihr Fragen haben hinterlasst bitte ein Kommentar

    Liebe Grüße,
    Euer 4hundred Team