4hundred
Unsere Community
 
  • Ich habt meinem alten Anbieter 1 Jahr zu spät gekündigt

    Mein alter Anbieter hat nach einem Jahr den Grundpreis auf 35€ pro Monat angehoben.
    Ich habe sofort einen Wechsel zu euch angestossen.

    Ich habe mich schon gewundert warum der wechsel so lange dauert, dann habe ich mir die Kündigungsbestätigung nochmal genauer angesehen.

    Preisserhöhung des alten Anbieter ist am 1.12.18

    In einer Mail vom 25.10.18 Schreibt der alte Anbieter:
    "wir bestätigen den Eingang der Kündigung der 4hundred GmbH zum 15.11.2019. "

    Das mit 2019 hatte ich volkommen übersehen.

    Das kann doch nicht sein.
    Ich habe doch ein Sonderkündigungsrecht.
    Warum kündigt ihr mich auf Ein Jahr später ?
    0
  • Mein alter Anbieter hat nach einem Jahr den Grundpreis auf 35€ pro Monat angehoben.
    Ich habe sofort einen Wechsel zu euch angestossen.

    Ich habe mich schon gewundert warum der wechsel so lange dauert, dann habe ich mir die Kündigungsbestätigung nochmal genauer angesehen.

    Preisserhöhung des alten Anbieter ist am 1.12.18

    In einer Mail vom 25.10.18 Schreibt der alte Anbieter:
    "wir bestätigen den Eingang der Kündigung der 4hundred GmbH zum 15.11.2019. "

    Das mit 2019 hatte ich volkommen übersehen.

    Das kann doch nicht sein.
    Ich habe doch ein Sonderkündigungsrecht.
    Warum kündigt ihr mich auf Ein Jahr später ?
  • Hallo @Biofiction,

    willkommen in der Community - wenn es auch ein unerfreulicher Grund ist. Es tut mir leid, sollte hier wirklich ein so grober Fehler passiert sein, wie Du ihn hier beschreibst. Es klingt auch als könnte sich die Anfrage mit der Kündigungsfrist überschnitten haben. Leider habe ich keinen Einblick in die Wechselkorrespondenz und kann daher nicht sagen, wie genau es abgelaufen ist.

    Ich habe gesehen, dass Du heute bereits eine Nachricht an unseren Kundenservice geschickt hast. Ich habe die Informationen, die Du hier schilderst, weitergeleitet, und um schnelle Bearbeitung gebeten.

    Liebe Grüße,
    Elisa
    0
  • Hallo @Biofiction,

    willkommen in der Community - wenn es auch ein unerfreulicher Grund ist. Es tut mir leid, sollte hier wirklich ein so grober Fehler passiert sein, wie Du ihn hier beschreibst. Es klingt auch als könnte sich die Anfrage mit der Kündigungsfrist überschnitten haben. Leider habe ich keinen Einblick in die Wechselkorrespondenz und kann daher nicht sagen, wie genau es abgelaufen ist.

    Ich habe gesehen, dass Du heute bereits eine Nachricht an unseren Kundenservice geschickt hast. Ich habe die Informationen, die Du hier schilderst, weitergeleitet, und um schnelle Bearbeitung gebeten.

    Liebe Grüße,
    Elisa
  • @Biofiction
    Meine persönliche Erfahrung ist, bei Inanspruchnahme des Sonderkündigungsrechtes stets selbst und sofort kündigen. Das hat den Grund dass die Kündigung innerhalb von 4 Wochen und der Wechsel meist innerhalb von 6 Wochen vollzogen sein muss. Das schafft ein Energieanbieter in der Regel nicht. Zudem möchte der Altanbieter noch gern ein weiteres Jahr seinen teuren Tarif verkaufen und tritt auf die Zeitbremse und der Grundversorger als Mittler dazwischen hat es auch nicht eilig.
    Somit, wenn's eilt, selbst kündigen - so hat's bei mir funktioniert.
    1
  • @Biofiction
    Meine persönliche Erfahrung ist, bei Inanspruchnahme des Sonderkündigungsrechtes stets selbst und sofort kündigen. Das hat den Grund dass die Kündigung innerhalb von 4 Wochen und der Wechsel meist innerhalb von 6 Wochen vollzogen sein muss. Das schafft ein Energieanbieter in der Regel nicht. Zudem möchte der Altanbieter noch gern ein weiteres Jahr seinen teuren Tarif verkaufen und tritt auf die Zeitbremse und der Grundversorger als Mittler dazwischen hat es auch nicht eilig.
    Somit, wenn's eilt, selbst kündigen - so hat's bei mir funktioniert.