4hundred
Unsere Community
 

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  • Wechsel

    Moin 4hundred,

    da ich per Mail leider keine Antworten auf meine Fragen bekomme ist dies jetzt mein letzter Versuch, bevor ich mir einen anderen Anbieter suche.

    Mitte Januar habe zu euch wechseln wollen und ihr habt eine Kündigung an meinen damaligen Anbieter geschrieben. Leider wurde das Sonderkündigungsrecht nicht beachtet, sodass meine Kündigung und mein Vertragsanfang bei euch auf den 27.12.2019 datiert wurde. Ich habe mich dann selber um eine Kündigung zum 28.02.2019 gekümmert.

    Das habe ich euch auch mitgeteilt und von Sabrina eine Woche später die Antwort erhalten, dass ihr mich versucht rückwirkend auf den 01.03.2019 anzumelden. Hat anscheinend nicht geklappt, denn am 01.03.2019 hatte ich Post vom Grundversorger, dass ich einen deutlich teureren Abschlag zahlen soll. Das habe ich euch wieder per Mail geschrieben, mit zusätzlichen Fragen meinerseits (Wie geht es weiter? Muss ich selber dem Vertrag des Grundversorgers widerrufen? Kann man das rückwirkend ändern?), woraufhin ich aber wiedermal nur eine Standardantwort bekommen habe.

    Ich habe immer noch keine nähere Informationen. Am 01.04.2019 soll ich an den Grundversorger überweisen und ich bitte wirklich darum, dass das vorher endlich mal geklärt ist! Das kann es ja nun wirklich nicht sein!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    0
  • Moin 4hundred,

    da ich per Mail leider keine Antworten auf meine Fragen bekomme ist dies jetzt mein letzter Versuch, bevor ich mir einen anderen Anbieter suche.

    Mitte Januar habe zu euch wechseln wollen und ihr habt eine Kündigung an meinen damaligen Anbieter geschrieben. Leider wurde das Sonderkündigungsrecht nicht beachtet, sodass meine Kündigung und mein Vertragsanfang bei euch auf den 27.12.2019 datiert wurde. Ich habe mich dann selber um eine Kündigung zum 28.02.2019 gekümmert.

    Das habe ich euch auch mitgeteilt und von Sabrina eine Woche später die Antwort erhalten, dass ihr mich versucht rückwirkend auf den 01.03.2019 anzumelden. Hat anscheinend nicht geklappt, denn am 01.03.2019 hatte ich Post vom Grundversorger, dass ich einen deutlich teureren Abschlag zahlen soll. Das habe ich euch wieder per Mail geschrieben, mit zusätzlichen Fragen meinerseits (Wie geht es weiter? Muss ich selber dem Vertrag des Grundversorgers widerrufen? Kann man das rückwirkend ändern?), woraufhin ich aber wiedermal nur eine Standardantwort bekommen habe.

    Ich habe immer noch keine nähere Informationen. Am 01.04.2019 soll ich an den Grundversorger überweisen und ich bitte wirklich darum, dass das vorher endlich mal geklärt ist! Das kann es ja nun wirklich nicht sein!!!

    Mit freundlichen Grüßen