4hundred
Unsere Community
 
  • Mahnung vom Grundversorger 2 Monate nach Vertragsabschluss

    Hallo liebes 4hundred-Team und liebe Community,


    bereits Anfang März 2019 habe ich nach Bezug meiner neuen Wohnung mit Euch einen Vertrag abgeschlossen, doch die Übernahme scheint immer noch nicht stattgefunden zu haben. Ich habe dann eine Zahlungsaufforderung von meinem Grundversorger bekommen, woraufhin ich Euch per Kontaktformular noch einmal um einen schnellen und reibungslosen Wechsel gebeten hatte. Jetzt habe ich allerdings eine Mahnung von meinem Grundversorger bekommen und ein Anruf dort hat ergeben, dass immer noch kein Wechsel-Ersuchen von Eurer Seite dort vorliegt. Mittlerweile sind schon knapp 2 Monate ins Land gezogen seit meinem Vertragsabschluss mit Euch.

    Ich habe von Euren Problemen mit den Partnerunternehmen gelesen und kann Verständnis dafür aufbringen. Dennoch möchte ich Euch bitten, den Wechsel nun wirklich sofort zu vollziehen, da die Rechnung des Grundversorgers samt Mahngebühren bis zum 05.05.2019 beglichen sein muss. Außerdem möchte ich Euch darum bitten, die mir erstandenen Mehrkosten durch mein ungewolltes (und unverschuldetes) Abrutschen in die Grundversorgen zu übernehmen oder auf meine zukünftigen Zahlungen bei Euch anzurechnen.

    Ansonsten sehe ich mich leider gezwungen, mir einen anderen Stromanbieter zu suchen, was ich sehr schade fände, da ich Eurer Firmenphilosophie eigentlich sehr zugewandt bin.


    Liebe Grüße,

    Pantea
    0
  • Hallo liebes 4hundred-Team und liebe Community,


    bereits Anfang März 2019 habe ich nach Bezug meiner neuen Wohnung mit Euch einen Vertrag abgeschlossen, doch die Übernahme scheint immer noch nicht stattgefunden zu haben. Ich habe dann eine Zahlungsaufforderung von meinem Grundversorger bekommen, woraufhin ich Euch per Kontaktformular noch einmal um einen schnellen und reibungslosen Wechsel gebeten hatte. Jetzt habe ich allerdings eine Mahnung von meinem Grundversorger bekommen und ein Anruf dort hat ergeben, dass immer noch kein Wechsel-Ersuchen von Eurer Seite dort vorliegt. Mittlerweile sind schon knapp 2 Monate ins Land gezogen seit meinem Vertragsabschluss mit Euch.

    Ich habe von Euren Problemen mit den Partnerunternehmen gelesen und kann Verständnis dafür aufbringen. Dennoch möchte ich Euch bitten, den Wechsel nun wirklich sofort zu vollziehen, da die Rechnung des Grundversorgers samt Mahngebühren bis zum 05.05.2019 beglichen sein muss. Außerdem möchte ich Euch darum bitten, die mir erstandenen Mehrkosten durch mein ungewolltes (und unverschuldetes) Abrutschen in die Grundversorgen zu übernehmen oder auf meine zukünftigen Zahlungen bei Euch anzurechnen.

    Ansonsten sehe ich mich leider gezwungen, mir einen anderen Stromanbieter zu suchen, was ich sehr schade fände, da ich Eurer Firmenphilosophie eigentlich sehr zugewandt bin.


    Liebe Grüße,

    Pantea
  • Hallo @Pantea,

    zunächst einmal danke dafür, dass Du uns Deine Geduld schenkst und das Konzept von 4hundred immer noch gut findest - trotz des zähen Wechselprozesses!

    Ich habe mich informiert und mit meinen Kollegen vom Kundenservice gesprochen, mit denen Du bereits vor einiger Zeit in Kontakt standest. Ich habe darum gebeten, dass Dein Fall direkt bei unseren Partnern angesprochen wird - dies beschleunigt oft den Prozess. Meine Kollegen melden sich so schnell wie möglich per Email bei Dir mit neuen Informationen und werden weitere Details mit Dir klären.

    Liebe Grüße,
    ​Elisa
    0
  • Hallo @Pantea,

    zunächst einmal danke dafür, dass Du uns Deine Geduld schenkst und das Konzept von 4hundred immer noch gut findest - trotz des zähen Wechselprozesses!

    Ich habe mich informiert und mit meinen Kollegen vom Kundenservice gesprochen, mit denen Du bereits vor einiger Zeit in Kontakt standest. Ich habe darum gebeten, dass Dein Fall direkt bei unseren Partnern angesprochen wird - dies beschleunigt oft den Prozess. Meine Kollegen melden sich so schnell wie möglich per Email bei Dir mit neuen Informationen und werden weitere Details mit Dir klären.

    Liebe Grüße,
    ​Elisa
  • Hallo,
    das scheint mir kein Einzelfall zu sein. Ich bin in ähnlicher Weise davon betroffen.
    Mein bisheriger Lieferant hatte mir die Kündigung bestätigt, aber bei der Abmeldung beim Versorger angegeben, dass Umzug der Grund sei. Daraufhin konnte der Prozess nicht weiter geführt werden. Richtiger Grund war aber "Kündigung wegen Preiserhöhung". Das war sehr hinterhältig. Unter gutem Service verstehe ich aber auch, dass der neue Lieferant das beim Versorger richtig stellt und nicht einfach zur Tagesordnung übergeht. Dann hätte der Wechsel vielleicht doch noch geklappt. Aktuell wollte mir der Versorger den Zähler stilllegen, d.h. die Versorgung einstellen. Das konnte ich glücklicherweise verhindern, bin nun beim Versorger zu teuren Konditionen angemeldet. Gegen solche Unbillen sollte man grundsätzlich etwas unternehmen. Schließlich kann es nicht sein, dass der Altlieferant das Gebetbuch für alles danach erforderliche darstellt. Ich wünsche mir jetzt auch eine unverzügliche Vertragsaufnahme.
    LG Werner
    0
  • Hallo,
    das scheint mir kein Einzelfall zu sein. Ich bin in ähnlicher Weise davon betroffen.
    Mein bisheriger Lieferant hatte mir die Kündigung bestätigt, aber bei der Abmeldung beim Versorger angegeben, dass Umzug der Grund sei. Daraufhin konnte der Prozess nicht weiter geführt werden. Richtiger Grund war aber "Kündigung wegen Preiserhöhung". Das war sehr hinterhältig. Unter gutem Service verstehe ich aber auch, dass der neue Lieferant das beim Versorger richtig stellt und nicht einfach zur Tagesordnung übergeht. Dann hätte der Wechsel vielleicht doch noch geklappt. Aktuell wollte mir der Versorger den Zähler stilllegen, d.h. die Versorgung einstellen. Das konnte ich glücklicherweise verhindern, bin nun beim Versorger zu teuren Konditionen angemeldet. Gegen solche Unbillen sollte man grundsätzlich etwas unternehmen. Schließlich kann es nicht sein, dass der Altlieferant das Gebetbuch für alles danach erforderliche darstellt. Ich wünsche mir jetzt auch eine unverzügliche Vertragsaufnahme.
    LG Werner