4hundred
Unsere Community
 
  • Wechselabsicht zu 4hundred - und der Netzbetreiber weiss noch immer nichts davon

    Seit November 2019 versuche ich zu 4hundred zu wechseln mit dem beantragten Lieferbeginn 01.01.2020.

    Der Wechselprozess läuft allerdings sehr unrund:
    - Beim Voranbieter habe ich im November 2019 gekündigt, die Kündigungsbestätigung kam Anfang Dezember 2019 und der Vertrag lief inzwischen zum 31.12.2019 aus.
    - 4hundred hat immer wieder wegen Problemen mit dem Netzbetreiber wegen "unschlüssiger Informationen" nachgefragt, die einen Wechsel behindern würden.
    - Meine Rückmeldungen kamen immer zeitnah, aber die Situation ist leider unverändert (letzte Email mit gleichem Inhalt von 4hundred am 03.01.2020).
    - Am 20.12.2019 habe ich eine Info zur Ersatzversorgung erhalten, die mich nun seit dem 01.01.2020 versorgt.

    Da ich in einem anderen Blog gelesen hatte, dass die Angaben der Ersatzversorgung 4hundred weiterhelfen würden, ging das Schreiben per Email an hello@4hundred.com und auch als PN als Elisa.

    Heute habe ich nun direkt mit meinem Netzbetreiber telefoniert:
    Laut Aussage von deren Mitarbeiterin haben sie bisher keinerlei Anfragen für eine Neuanmeldung bei 4hundred erhalten.
    Dafür kenne ich nun zu meinem Anschluss auch noch die Marktlokation (soll bei der Zuordnung hilfreich sein).

    Ging diese bisherige Kommunikation von 4hundred etwa an den falschen Adressaten?
    Ist das das Ende des Wechsels zu 4hundred? Wer kann hier weiterhelfen?

    Ich freue mich auf hilfreiche Beiträge und konkrete nächste Schritte.
    0
  • Seit November 2019 versuche ich zu 4hundred zu wechseln mit dem beantragten Lieferbeginn 01.01.2020.

    Der Wechselprozess läuft allerdings sehr unrund:
    - Beim Voranbieter habe ich im November 2019 gekündigt, die Kündigungsbestätigung kam Anfang Dezember 2019 und der Vertrag lief inzwischen zum 31.12.2019 aus.
    - 4hundred hat immer wieder wegen Problemen mit dem Netzbetreiber wegen "unschlüssiger Informationen" nachgefragt, die einen Wechsel behindern würden.
    - Meine Rückmeldungen kamen immer zeitnah, aber die Situation ist leider unverändert (letzte Email mit gleichem Inhalt von 4hundred am 03.01.2020).
    - Am 20.12.2019 habe ich eine Info zur Ersatzversorgung erhalten, die mich nun seit dem 01.01.2020 versorgt.

    Da ich in einem anderen Blog gelesen hatte, dass die Angaben der Ersatzversorgung 4hundred weiterhelfen würden, ging das Schreiben per Email an hello@4hundred.com und auch als PN als Elisa.

    Heute habe ich nun direkt mit meinem Netzbetreiber telefoniert:
    Laut Aussage von deren Mitarbeiterin haben sie bisher keinerlei Anfragen für eine Neuanmeldung bei 4hundred erhalten.
    Dafür kenne ich nun zu meinem Anschluss auch noch die Marktlokation (soll bei der Zuordnung hilfreich sein).

    Ging diese bisherige Kommunikation von 4hundred etwa an den falschen Adressaten?
    Ist das das Ende des Wechsels zu 4hundred? Wer kann hier weiterhelfen?

    Ich freue mich auf hilfreiche Beiträge und konkrete nächste Schritte.
  • Hallo SK1,

    es tut mir wirklich sehr leid, dass Dein Wechsel zu uns so lange dauert - dies ist natürlich nicht wie gewünscht und entspricht nicht den Standards, welche wir uns selbst setzen.

    Ich habe gesehen, dass Du bereits mit dem Kundenservice in Kontakt stehst, und ihnen zuletzt wichtige Informationen weitergeleitet hast. Sie werden diese nun zur erneuten Anmeldung verwenden. Auch das Dokument, dass Du mir gesendet hast, habe ich weitergegeben. Sobald es weitere Informationen gibt, meldet sich das Team bei Dir.

    Ich hoffe sehr, dass Du sehr bald bei uns Kunde bist!

    Liebe Grüße
    Elisa
    0
  • Hallo SK1,

    es tut mir wirklich sehr leid, dass Dein Wechsel zu uns so lange dauert - dies ist natürlich nicht wie gewünscht und entspricht nicht den Standards, welche wir uns selbst setzen.

    Ich habe gesehen, dass Du bereits mit dem Kundenservice in Kontakt stehst, und ihnen zuletzt wichtige Informationen weitergeleitet hast. Sie werden diese nun zur erneuten Anmeldung verwenden. Auch das Dokument, dass Du mir gesendet hast, habe ich weitergegeben. Sobald es weitere Informationen gibt, meldet sich das Team bei Dir.

    Ich hoffe sehr, dass Du sehr bald bei uns Kunde bist!

    Liebe Grüße
    Elisa
  • Hallo Elisa, laut Kundenkonto scheint der Wechsel mit den neuen Informationen (z.B. Marktlokation und relevanter Netzbetreiber) nun im Nachhinein wie beantragt zum 01.01.2020 funktioniert zu haben. Das freut mich sehr, war vom Prozess her jedoch sehr mühsam. Vermutlich tut Ihr Euch leichter, wenn Ihr statt wiederholt irgendwelche Standard-Textbausteine wie "unschlüssige Informationen" in den Emails zu wiederholen einmal konkret sagt, woran es wirklich klemmt. Dann können wir auch weiterhelfen und müssen nicht ewig herumraten, wie es weitergeht. VG PS: Bei allem Verständnis für schlanke Kostenstrukturen, eine konkrete Telefonnummer für komplizierte Fälle wäre vermutlich gut investiertes Geld.
    0
  • Hallo Elisa, laut Kundenkonto scheint der Wechsel mit den neuen Informationen (z.B. Marktlokation und relevanter Netzbetreiber) nun im Nachhinein wie beantragt zum 01.01.2020 funktioniert zu haben. Das freut mich sehr, war vom Prozess her jedoch sehr mühsam. Vermutlich tut Ihr Euch leichter, wenn Ihr statt wiederholt irgendwelche Standard-Textbausteine wie "unschlüssige Informationen" in den Emails zu wiederholen einmal konkret sagt, woran es wirklich klemmt. Dann können wir auch weiterhelfen und müssen nicht ewig herumraten, wie es weitergeht. VG PS: Bei allem Verständnis für schlanke Kostenstrukturen, eine konkrete Telefonnummer für komplizierte Fälle wäre vermutlich gut investiertes Geld.
  • Hallo @SK1,

    ich bin froh, dass es nun doch geklappt hat, und möchte mich für den holprigen Prozess entschuldigen. Dein Feedback ist natürlich berechtigt und ich werde es weitergeben!

    Dann bleibt nur eines: Willkommen bei 4hundred

    Liebe Grüße
    Elisa
    0
  • Hallo @SK1,

    ich bin froh, dass es nun doch geklappt hat, und möchte mich für den holprigen Prozess entschuldigen. Dein Feedback ist natürlich berechtigt und ich werde es weitergeben!

    Dann bleibt nur eines: Willkommen bei 4hundred

    Liebe Grüße
    Elisa
  • Hallo Elisa, hallo Community,

    4hundred ist immer für eine Überraschung gut:

    Wie geschrieben sehe ich online seit dem 11.01.2020, dass ich nach langem Hin und Her im Nachhinein seit dem 01.01.2020 von 4hundred mit Strom beliefert werde.
    Dazu waren einige Emails mit 4hundred und auch Telefonate mit meinem alten Netzbetreiben notwendig, bis alle Infos haarklein und zum Teil mehrfach bei 4hundred gemeldet wurden.
    Die erste Abbuchung noch bevor ich offiziell zu 4hundred gewechselt war, war zu diesem Zeitpunkt bereits eingezogen.
    So weit, so gut, dachte ich.

    Heute (20.01.2020) gab es nun eine Überraschungsemail von 4hundred:
    Im System sei ein falscher Netzbetreiber hinterlegt gewesen (kein wirkliche Überraschung, nachdem dort nie Anfragen von 4hundred angekommen waren), das habe man nun korrigiert und würde jetzt fleissig an meinem Wechsel zu 4hundred gearbeitet...

    Was gilt denn nun ???
    Online bin ich gewechselt - laut heutiger Email vom 4hundred Team dann aber doch nicht ?!?

    Habt Ihr mehrere Computersysteme, die sich auf unterschiedlichem Stand befinden?
    So richtig superprofessionel klingt das alles für mich nicht.

    Was wohl als nächstes kommt?
    Eine durch und durch positive Beruhigungsemail, dass der Wechsel zum 01.01.2020 tatsächlich geklappt hat und die internen Prozesse verbessert wurden, wäre mal was Neues.

    Wir hören bestimmt wieder voneinander.
    0
  • Hallo Elisa, hallo Community,

    4hundred ist immer für eine Überraschung gut:

    Wie geschrieben sehe ich online seit dem 11.01.2020, dass ich nach langem Hin und Her im Nachhinein seit dem 01.01.2020 von 4hundred mit Strom beliefert werde.
    Dazu waren einige Emails mit 4hundred und auch Telefonate mit meinem alten Netzbetreiben notwendig, bis alle Infos haarklein und zum Teil mehrfach bei 4hundred gemeldet wurden.
    Die erste Abbuchung noch bevor ich offiziell zu 4hundred gewechselt war, war zu diesem Zeitpunkt bereits eingezogen.
    So weit, so gut, dachte ich.

    Heute (20.01.2020) gab es nun eine Überraschungsemail von 4hundred:
    Im System sei ein falscher Netzbetreiber hinterlegt gewesen (kein wirkliche Überraschung, nachdem dort nie Anfragen von 4hundred angekommen waren), das habe man nun korrigiert und würde jetzt fleissig an meinem Wechsel zu 4hundred gearbeitet...

    Was gilt denn nun ???
    Online bin ich gewechselt - laut heutiger Email vom 4hundred Team dann aber doch nicht ?!?

    Habt Ihr mehrere Computersysteme, die sich auf unterschiedlichem Stand befinden?
    So richtig superprofessionel klingt das alles für mich nicht.

    Was wohl als nächstes kommt?
    Eine durch und durch positive Beruhigungsemail, dass der Wechsel zum 01.01.2020 tatsächlich geklappt hat und die internen Prozesse verbessert wurden, wäre mal was Neues.

    Wir hören bestimmt wieder voneinander.
  • Hallo Community,

    es kam der Wunsch nach einem Update zum Wechselprozess:

    Von Seiten 4hundred seit meinem Eintrag am 20.01. keinerlei Reaktion, weder von Elisa (Community) noch von Steffi (4hundred Team)
    Das finde ich sehr schwach, passt aber ganz gut ins Bild eines "schwarzen Kommunikationslochs" bei 4hundred:
    - Auf Anfragen/Emails/Blogeinträge gibt es keinerlei Reaktion oder zumindest eine Eingangsbestätigung.
    - Andere praktikable Wege der Kommunikation sind auch Mangelware.
    Positiv betrachtet, lässt das jede Menge Platz für Verbesserungen - was mir momentan aber nicht weiterhilft.

    Zum Glück weiss ich ja, dass mein Netzbetreiber besser erreichbar ist und auch mit konkreten Auskünften nicht geizt.

    Nächste Woche werde ich dort anrufen und mich erneut schlau machen:
    - Hat 4hundred seit dem 03.01.2020 (dort gab es nochmals Infos zum richtigen Netzbetreiber und der Marktlokation) dort wegen eines Wechsels angefragt?
    - Wer beliefert mich momentan mit Strom (Grundversorger oder 4hundred)?
    - Stimmt der Online-Status mit dem aktuellen Belieferungsstatus überein?

    Je nach Stand sehe ich dann, welche nächsten Schritte angesagt sind.
    Wir lesen uns bestimmt wieder.

    PS: Gibt es nicht eine zuständige Aufsichtsbehörde, die für Verbraucherfragen im Bereich Energielieferung zuständig ist (Bundesnetzagentur?)? Vielleicht sollte ich mich hierzu schon einmal schlau machen...
    0
  • Hallo Community,

    es kam der Wunsch nach einem Update zum Wechselprozess:

    Von Seiten 4hundred seit meinem Eintrag am 20.01. keinerlei Reaktion, weder von Elisa (Community) noch von Steffi (4hundred Team)
    Das finde ich sehr schwach, passt aber ganz gut ins Bild eines "schwarzen Kommunikationslochs" bei 4hundred:
    - Auf Anfragen/Emails/Blogeinträge gibt es keinerlei Reaktion oder zumindest eine Eingangsbestätigung.
    - Andere praktikable Wege der Kommunikation sind auch Mangelware.
    Positiv betrachtet, lässt das jede Menge Platz für Verbesserungen - was mir momentan aber nicht weiterhilft.

    Zum Glück weiss ich ja, dass mein Netzbetreiber besser erreichbar ist und auch mit konkreten Auskünften nicht geizt.

    Nächste Woche werde ich dort anrufen und mich erneut schlau machen:
    - Hat 4hundred seit dem 03.01.2020 (dort gab es nochmals Infos zum richtigen Netzbetreiber und der Marktlokation) dort wegen eines Wechsels angefragt?
    - Wer beliefert mich momentan mit Strom (Grundversorger oder 4hundred)?
    - Stimmt der Online-Status mit dem aktuellen Belieferungsstatus überein?

    Je nach Stand sehe ich dann, welche nächsten Schritte angesagt sind.
    Wir lesen uns bestimmt wieder.

    PS: Gibt es nicht eine zuständige Aufsichtsbehörde, die für Verbraucherfragen im Bereich Energielieferung zuständig ist (Bundesnetzagentur?)? Vielleicht sollte ich mich hierzu schon einmal schlau machen...
  • Hallo SK1,

    es tut mir sehr leid, dass Du so lange auf Antwort warten musstest. Die Information, die ich bekommen habe, und die Du in Deinem Kommentar vom 20.01. zitierst, ist, dass anscheinend in Deinem Wohnort der Netzbetreiber vor kurzem gewechselt hat. Dies geschieht nur sehr selten, und hat leider dazu geführt, dass wir zunächst versucht hatten, Dich bei dem alten, sozusagen falschen Netzbetreiber anzumelden. Diese Anmeldung wurde dementsprechend abgelehnt.

    Wir haben nun, wie meine Kollegen Dir ebenfalls geschrieben haben, eine Anmeldung zum 01.01.2020 retrospektiv verschickt, zum neuen, korrekten Netzbetreiber. Was in Deinem Dashboard steht, ist leider nicht korrekt, und die Abschlagszahlung wurde durch das Dashboard automatisch initiiert. Dies ist nicht, wie es sein soll, und tut uns sehr leid.

    Wir hoffen nun, dass die retrospektive Anmeldung schnell akzeptiert wird. Alles andere bezüglich Zahlungen wird dann zwischen und Deinem aktuellen Versorger/Grundversorger geklärt - es sollte so sein, als wärst Du die gesamte Zeit bei uns in Belieferung gewesen.

    Dein Fall hat bei uns u.a. höchste Priorität.

    Vielen Dank für Deine bisherige Geduld. Bitte lass mich wissen, wenn ich mehr für Dich tun kann.

    Liebe Grüße
    ​​​​​​​Elisa
    0
  • Hallo SK1,

    es tut mir sehr leid, dass Du so lange auf Antwort warten musstest. Die Information, die ich bekommen habe, und die Du in Deinem Kommentar vom 20.01. zitierst, ist, dass anscheinend in Deinem Wohnort der Netzbetreiber vor kurzem gewechselt hat. Dies geschieht nur sehr selten, und hat leider dazu geführt, dass wir zunächst versucht hatten, Dich bei dem alten, sozusagen falschen Netzbetreiber anzumelden. Diese Anmeldung wurde dementsprechend abgelehnt.

    Wir haben nun, wie meine Kollegen Dir ebenfalls geschrieben haben, eine Anmeldung zum 01.01.2020 retrospektiv verschickt, zum neuen, korrekten Netzbetreiber. Was in Deinem Dashboard steht, ist leider nicht korrekt, und die Abschlagszahlung wurde durch das Dashboard automatisch initiiert. Dies ist nicht, wie es sein soll, und tut uns sehr leid.

    Wir hoffen nun, dass die retrospektive Anmeldung schnell akzeptiert wird. Alles andere bezüglich Zahlungen wird dann zwischen und Deinem aktuellen Versorger/Grundversorger geklärt - es sollte so sein, als wärst Du die gesamte Zeit bei uns in Belieferung gewesen.

    Dein Fall hat bei uns u.a. höchste Priorität.

    Vielen Dank für Deine bisherige Geduld. Bitte lass mich wissen, wenn ich mehr für Dich tun kann.

    Liebe Grüße
    ​​​​​​​Elisa
  • Hallo Community,

    kurzes Update:

    Im heutigen Gespräch mit meinem Netzbetreiber kam heraus, dass laut deren System am 21.01.2020 eine Wechselanfrage von 4hundred einging.
    Damit sind zumindest Dinge wie korrekter Netzbetreiber, Anschlussnummer / Marktlokation inzwischen klar.
    Aktuell scheitert der Wechsel daran, dass wohl ein "falscher Bilanzkreis"(?) in der Wechselanfrage steht, diese demzufolge nicht bearbeitet werden kann.
    Seit heute morgen 9.50h weiß 4hundred davon und arbeitet inzwischen hoffentlich an einer korrigierten Wechselanfrage mit "richtigem Bilanzkreis".
    Fakt ist aber auch, dass ich seit 01.01.2020 in der Ersatzversorgung stecke.

    Noch sei es laut Netzbetreiber nicht zu spät, retrospektiv zum 01.01.2020 zu wechseln, aber die Zeit drängt wohl...

    Zu den von Elisa genannten Punkten ein paar Anmerkungen:
    - Der Wechsel der Netzbetreiber in meinem Wohnort fand schon vor längerer Zeit statt (ein paar Jahre), d.h. das ist nichts, was sich kürzlich geändert hat
    - Die Info zum korrekten Netzbetreiber hatte ich - weil mir das ganze seltsam vorkam - am 03.01.2020 an 4hundred geschickt. Warum dauert es dann bis zum 21.01.2020, bis beim richtigen Netzbetreiber eine Wechselanfrage von 4hundred eingeht?
    - Dass das Dashboard zumindest manchmal falsche Informationen (fehlerhafter Lieferant) anzeigt, finde ich kritisch. Nachdem es keine erreichbare Hotline gibt, woran merke ich das bzw. wer kann da Auskunft geben? Bei einem reinen Online-Anbieter sollte ich mich auf den Online-Status verlassen können.
    - Und wenn das Dashboard automatisch Geld per Lastschrift z.T. ohne Vertragsgrundlage einzieht, dann muss eben ein Kontrollmechanismus (elektronisch oder ggf. händisch) her, der das verhindert.
    @Elisa,
    was Ihr in jedem Fall für mich tun könnt, ist mich beim Wechselvorgang auf dem Laufenden zu halten - ohne dass ich aktiv nachfragen muss.

    Das war's für heute.
    0
  • Hallo Community,

    kurzes Update:

    Im heutigen Gespräch mit meinem Netzbetreiber kam heraus, dass laut deren System am 21.01.2020 eine Wechselanfrage von 4hundred einging.
    Damit sind zumindest Dinge wie korrekter Netzbetreiber, Anschlussnummer / Marktlokation inzwischen klar.
    Aktuell scheitert der Wechsel daran, dass wohl ein "falscher Bilanzkreis"(?) in der Wechselanfrage steht, diese demzufolge nicht bearbeitet werden kann.
    Seit heute morgen 9.50h weiß 4hundred davon und arbeitet inzwischen hoffentlich an einer korrigierten Wechselanfrage mit "richtigem Bilanzkreis".
    Fakt ist aber auch, dass ich seit 01.01.2020 in der Ersatzversorgung stecke.

    Noch sei es laut Netzbetreiber nicht zu spät, retrospektiv zum 01.01.2020 zu wechseln, aber die Zeit drängt wohl...

    Zu den von Elisa genannten Punkten ein paar Anmerkungen:
    - Der Wechsel der Netzbetreiber in meinem Wohnort fand schon vor längerer Zeit statt (ein paar Jahre), d.h. das ist nichts, was sich kürzlich geändert hat
    - Die Info zum korrekten Netzbetreiber hatte ich - weil mir das ganze seltsam vorkam - am 03.01.2020 an 4hundred geschickt. Warum dauert es dann bis zum 21.01.2020, bis beim richtigen Netzbetreiber eine Wechselanfrage von 4hundred eingeht?
    - Dass das Dashboard zumindest manchmal falsche Informationen (fehlerhafter Lieferant) anzeigt, finde ich kritisch. Nachdem es keine erreichbare Hotline gibt, woran merke ich das bzw. wer kann da Auskunft geben? Bei einem reinen Online-Anbieter sollte ich mich auf den Online-Status verlassen können.
    - Und wenn das Dashboard automatisch Geld per Lastschrift z.T. ohne Vertragsgrundlage einzieht, dann muss eben ein Kontrollmechanismus (elektronisch oder ggf. händisch) her, der das verhindert.
    @Elisa,
    was Ihr in jedem Fall für mich tun könnt, ist mich beim Wechselvorgang auf dem Laufenden zu halten - ohne dass ich aktiv nachfragen muss.

    Das war's für heute.