4hundred
Unsere Community
 
  • Hallo Ruedi14552,

    Dein Guthaben wurde heute Morgen ausbezahlt. Es wird innerhalb der nächsten Tage auf Deinem Bankkonto ersichtlich sein.

    Liebe Grüße
    ​​​​​​​Elisa
    0
  • Hallo Ruedi14552,

    Dein Guthaben wurde heute Morgen ausbezahlt. Es wird innerhalb der nächsten Tage auf Deinem Bankkonto ersichtlich sein.

    Liebe Grüße
    ​​​​​​​Elisa
  • Geld ist eingegangen. Damit erübrigt sich alles Weitere
    0
  • Geld ist eingegangen. Damit erübrigt sich alles Weitere
  • Guten Tag,
    ein Jahr ist vergangen, Strom ist "verbraucht" worden, Abschläge an 4hundred wurden pünktlich überwiesen.
    Eigentlich müsste nun eine Abrechnung erfolgen. Guthaben werden normalerweise ausbezahlt, Nachforderungen werden ausgewiesen und stehen dann in einer Endrechnung. Nun gibt es aber nach mehr als Jahr einem keine Endrechnung!
    Was macht eigentlich 4hundred mit den Guthaben, den Zinsaufschlägen?
    Der Grundpreis wurde für meinen Vertrag um 400!!! Prozent angehoben, der Arbeitspreis hat sich um 10 Prozent erhöht.
    Ich möchte gerne Antworten!

    Grüße
    0
  • Guten Tag,
    ein Jahr ist vergangen, Strom ist "verbraucht" worden, Abschläge an 4hundred wurden pünktlich überwiesen.
    Eigentlich müsste nun eine Abrechnung erfolgen. Guthaben werden normalerweise ausbezahlt, Nachforderungen werden ausgewiesen und stehen dann in einer Endrechnung. Nun gibt es aber nach mehr als Jahr einem keine Endrechnung!
    Was macht eigentlich 4hundred mit den Guthaben, den Zinsaufschlägen?
    Der Grundpreis wurde für meinen Vertrag um 400!!! Prozent angehoben, der Arbeitspreis hat sich um 10 Prozent erhöht.
    Ich möchte gerne Antworten!

    Grüße
  • Hallo @leider_keine_leistung,

    danke, dass Du Dich meldest. Ich habe gesehen, dass Du uns ebenfalls via Kundenservice kontaktiert hast - meine Kollegen dort haben Dir die Anfrage zur Kündigung des Vertrages bestätigt. Alles weitere wird im Zuge des Kündigungsprozesses erledigt.

    Liebe Grüße und alles Gute,
    ​​​​​​​Elisa
    0
  • Hallo @leider_keine_leistung,

    danke, dass Du Dich meldest. Ich habe gesehen, dass Du uns ebenfalls via Kundenservice kontaktiert hast - meine Kollegen dort haben Dir die Anfrage zur Kündigung des Vertrages bestätigt. Alles weitere wird im Zuge des Kündigungsprozesses erledigt.

    Liebe Grüße und alles Gute,
    ​​​​​​​Elisa
  • Hallo Elisa,

    toll, diese Art und Weise mit dem Kunden umzugehen. Ständig wird irgendetwas versprochen, das nicht gehalten wird. Bis auf eine pauschale Nachricht von vor 3 Wochen in der behauptet wurde, die Abrechnung sei im Abrechnungslauf, ist mal wieder nichts passiert. Auf weitere Mails vin mir mit den Informationen zu den Vertragskonditionen ist bis jetzt auch mal wieder nicht reagiert worden. Mein Geld habe ich natürlich auch nicht erhalten.
    Sollte ich am 17.03.2020 keine Abrechnung (bitte zur Abwechslung mal korrekt, mit den Konditionen, zu denen der Vertrag auch abgeschlossen wurde) erhalten haben, werde ich mal wieder die Netzagentur einschalten müssen. Wegen des Geldes werde ich Klage erheben müssen.
    0
  • Hallo Elisa,

    toll, diese Art und Weise mit dem Kunden umzugehen. Ständig wird irgendetwas versprochen, das nicht gehalten wird. Bis auf eine pauschale Nachricht von vor 3 Wochen in der behauptet wurde, die Abrechnung sei im Abrechnungslauf, ist mal wieder nichts passiert. Auf weitere Mails vin mir mit den Informationen zu den Vertragskonditionen ist bis jetzt auch mal wieder nicht reagiert worden. Mein Geld habe ich natürlich auch nicht erhalten.
    Sollte ich am 17.03.2020 keine Abrechnung (bitte zur Abwechslung mal korrekt, mit den Konditionen, zu denen der Vertrag auch abgeschlossen wurde) erhalten haben, werde ich mal wieder die Netzagentur einschalten müssen. Wegen des Geldes werde ich Klage erheben müssen.
  • Zitat Zitat von unzufrieden Beitrag anzeigen
    Hallo Elisa,

    toll, diese Art und Weise mit dem Kunden umzugehen. Ständig wird irgendetwas versprochen, das nicht gehalten wird. Bis auf eine pauschale Nachricht von vor 3 Wochen in der behauptet wurde, die Abrechnung sei im Abrechnungslauf, ist mal wieder nichts passiert. Auf weitere Mails vin mir mit den Informationen zu den Vertragskonditionen ist bis jetzt auch mal wieder nicht reagiert worden. Mein Geld habe ich natürlich auch nicht erhalten.
    Sollte ich am 17.03.2020 keine Abrechnung (bitte zur Abwechslung mal korrekt, mit den Konditionen, zu denen der Vertrag auch abgeschlossen wurde) erhalten haben, werde ich mal wieder die Netzagentur einschalten müssen. Wegen des Geldes werde ich Klage erheben müssen.

    Einen Tag nach diesem Beitrag kam endlich eine Reaktion eures Teams. Eine "Endabrechnung" wurde erstellt und ein Betrag wurde erstattet. Leider kommt natürlich die böse Überraschung per Mail dann zum 30.03.2020. Eure Team erstellt eine "erneute " Endabrechnung und kündigt an, einen Betrag von meinem Konto einzuziehen, obwohl keine Einzugsermächtigung besteht. Auf mich wirkt dieses Vorgehen nicht nur befremdlich, sondern höchst unseriös.
    Leider wirken auch die "Berechnungen" sehr unseriös.
    In der "korrigierten" Rechnung werden für identische Abrechungszeiträume unterschiedliche Zinsbelohnungen angegeben. Die jeweils errechneten unterschiedlichen angeblichen Beträge werden dann doppelt von bereits geleisteten Beiträgen des Kunden abgezogen. Egal wie man die in den unterschiedlichen Abrechnungen aufgeführten "Zinsbelohnungen" addiert, man kommt nie auf den Betrag, den das Dashboard nach Vertragsende und weit nach Ende des Strombezugs aufgeführt hat. Auch der im Dashboard ausgewiesene Kontostand weit nach Ende des Strombezugs stimmt nie mit den Angaben der unterschiedlichen End- und Zwischenabrechnungen überein. Besonders interessant ist dabei, dass ihr bei der Addition eines positiven Kundenguthabens mit vom Kunden gezahlten Abschlägen zu dem Ergebnis kommt, dass der Kunde mehr Strom verbrauch hat, als er gezahlt hat.
    Gerne hätte ich Rechnung in überprüfbarer und nachvollziehbarer Form. Gerne hätte ich auch, dass keine Abbuchungen von meinem Konto ohne Einzugsermächtigung erfolgen! Von Anfang bis über das Ende der Vertragsbeziehung hinaus hat man mit 4 hundred nur Ärger und Probleme. Auf Kundenanfragen wir erst reagiert, wenn man mit Anwälten oder der Netzagentur droht. Selbst jedoch scheint 4 hundred gern einfach unberechtigt Geld von Kundenkonten abzubuchen. Bitte kümmert euch um eine korrekte, rechtmäßige Vorgehensweise eures Unternehmens.
    0
  • Zitat Zitat von unzufrieden Beitrag anzeigen
    Hallo Elisa,

    toll, diese Art und Weise mit dem Kunden umzugehen. Ständig wird irgendetwas versprochen, das nicht gehalten wird. Bis auf eine pauschale Nachricht von vor 3 Wochen in der behauptet wurde, die Abrechnung sei im Abrechnungslauf, ist mal wieder nichts passiert. Auf weitere Mails vin mir mit den Informationen zu den Vertragskonditionen ist bis jetzt auch mal wieder nicht reagiert worden. Mein Geld habe ich natürlich auch nicht erhalten.
    Sollte ich am 17.03.2020 keine Abrechnung (bitte zur Abwechslung mal korrekt, mit den Konditionen, zu denen der Vertrag auch abgeschlossen wurde) erhalten haben, werde ich mal wieder die Netzagentur einschalten müssen. Wegen des Geldes werde ich Klage erheben müssen.

    Einen Tag nach diesem Beitrag kam endlich eine Reaktion eures Teams. Eine "Endabrechnung" wurde erstellt und ein Betrag wurde erstattet. Leider kommt natürlich die böse Überraschung per Mail dann zum 30.03.2020. Eure Team erstellt eine "erneute " Endabrechnung und kündigt an, einen Betrag von meinem Konto einzuziehen, obwohl keine Einzugsermächtigung besteht. Auf mich wirkt dieses Vorgehen nicht nur befremdlich, sondern höchst unseriös.
    Leider wirken auch die "Berechnungen" sehr unseriös.
    In der "korrigierten" Rechnung werden für identische Abrechungszeiträume unterschiedliche Zinsbelohnungen angegeben. Die jeweils errechneten unterschiedlichen angeblichen Beträge werden dann doppelt von bereits geleisteten Beiträgen des Kunden abgezogen. Egal wie man die in den unterschiedlichen Abrechnungen aufgeführten "Zinsbelohnungen" addiert, man kommt nie auf den Betrag, den das Dashboard nach Vertragsende und weit nach Ende des Strombezugs aufgeführt hat. Auch der im Dashboard ausgewiesene Kontostand weit nach Ende des Strombezugs stimmt nie mit den Angaben der unterschiedlichen End- und Zwischenabrechnungen überein. Besonders interessant ist dabei, dass ihr bei der Addition eines positiven Kundenguthabens mit vom Kunden gezahlten Abschlägen zu dem Ergebnis kommt, dass der Kunde mehr Strom verbrauch hat, als er gezahlt hat.
    Gerne hätte ich Rechnung in überprüfbarer und nachvollziehbarer Form. Gerne hätte ich auch, dass keine Abbuchungen von meinem Konto ohne Einzugsermächtigung erfolgen! Von Anfang bis über das Ende der Vertragsbeziehung hinaus hat man mit 4 hundred nur Ärger und Probleme. Auf Kundenanfragen wir erst reagiert, wenn man mit Anwälten oder der Netzagentur droht. Selbst jedoch scheint 4 hundred gern einfach unberechtigt Geld von Kundenkonten abzubuchen. Bitte kümmert euch um eine korrekte, rechtmäßige Vorgehensweise eures Unternehmens.
  • Zitat Zitat von unzufrieden Beitrag anzeigen
    Einen Tag nach diesem Beitrag kam endlich eine Reaktion eures Teams. Eine "Endabrechnung" wurde erstellt und ein Betrag wurde erstattet. Leider kommt natürlich die böse Überraschung per Mail dann zum 30.03.2020. Eure Team erstellt eine "erneute " Endabrechnung und kündigt an, einen Betrag von meinem Konto einzuziehen, obwohl keine Einzugsermächtigung besteht. Auf mich wirkt dieses Vorgehen nicht nur befremdlich, sondern höchst unseriös.
    Leider wirken auch die "Berechnungen" sehr unseriös.
    In der "korrigierten" Rechnung werden für identische Abrechungszeiträume unterschiedliche Zinsbelohnungen angegeben. Die jeweils errechneten unterschiedlichen angeblichen Beträge werden dann doppelt von bereits geleisteten Beiträgen des Kunden abgezogen. Egal wie man die in den unterschiedlichen Abrechnungen aufgeführten "Zinsbelohnungen" addiert, man kommt nie auf den Betrag, den das Dashboard nach Vertragsende und weit nach Ende des Strombezugs aufgeführt hat. Auch der im Dashboard ausgewiesene Kontostand weit nach Ende des Strombezugs stimmt nie mit den Angaben der unterschiedlichen End- und Zwischenabrechnungen überein. Besonders interessant ist dabei, dass ihr bei der Addition eines positiven Kundenguthabens mit vom Kunden gezahlten Abschlägen zu dem Ergebnis kommt, dass der Kunde mehr Strom verbrauch hat, als er gezahlt hat.
    Gerne hätte ich Rechnung in überprüfbarer und nachvollziehbarer Form. Gerne hätte ich auch, dass keine Abbuchungen von meinem Konto ohne Einzugsermächtigung erfolgen! Von Anfang bis über das Ende der Vertragsbeziehung hinaus hat man mit 4 hundred nur Ärger und Probleme. Auf Kundenanfragen wir erst reagiert, wenn man mit Anwälten oder der Netzagentur droht. Selbst jedoch scheint 4 hundred gern einfach unberechtigt Geld von Kundenkonten abzubuchen. Bitte kümmert euch um eine korrekte, rechtmäßige Vorgehensweise eures Unternehmens.

    Hallo @unzufrieden,

    Ich habe die Community letzte Woche von Elisa als Community Manager übernommen, weshalb ich Dir nun anstatt Elisa antworte.

    Es tut mir sehr leid, dass Deine Zeit mit uns nicht so verlaufen ist, wie Du und wir uns das vorstellen. Ich habe Deine heutige Email in unserem System gesehen und meine Kollegen noch einmal zusätzlich auf die höchste Priorität zur Bearbeitung Deines Anliegens aufmerksam gemacht, damit das Ganze schnellstmöglich geklärt wird.

    Vielen Dank für Deine Geduld!

    Liebe Grüße,
    Theresa
    0
  • Zitat Zitat von unzufrieden Beitrag anzeigen
    Einen Tag nach diesem Beitrag kam endlich eine Reaktion eures Teams. Eine "Endabrechnung" wurde erstellt und ein Betrag wurde erstattet. Leider kommt natürlich die böse Überraschung per Mail dann zum 30.03.2020. Eure Team erstellt eine "erneute " Endabrechnung und kündigt an, einen Betrag von meinem Konto einzuziehen, obwohl keine Einzugsermächtigung besteht. Auf mich wirkt dieses Vorgehen nicht nur befremdlich, sondern höchst unseriös.
    Leider wirken auch die "Berechnungen" sehr unseriös.
    In der "korrigierten" Rechnung werden für identische Abrechungszeiträume unterschiedliche Zinsbelohnungen angegeben. Die jeweils errechneten unterschiedlichen angeblichen Beträge werden dann doppelt von bereits geleisteten Beiträgen des Kunden abgezogen. Egal wie man die in den unterschiedlichen Abrechnungen aufgeführten "Zinsbelohnungen" addiert, man kommt nie auf den Betrag, den das Dashboard nach Vertragsende und weit nach Ende des Strombezugs aufgeführt hat. Auch der im Dashboard ausgewiesene Kontostand weit nach Ende des Strombezugs stimmt nie mit den Angaben der unterschiedlichen End- und Zwischenabrechnungen überein. Besonders interessant ist dabei, dass ihr bei der Addition eines positiven Kundenguthabens mit vom Kunden gezahlten Abschlägen zu dem Ergebnis kommt, dass der Kunde mehr Strom verbrauch hat, als er gezahlt hat.
    Gerne hätte ich Rechnung in überprüfbarer und nachvollziehbarer Form. Gerne hätte ich auch, dass keine Abbuchungen von meinem Konto ohne Einzugsermächtigung erfolgen! Von Anfang bis über das Ende der Vertragsbeziehung hinaus hat man mit 4 hundred nur Ärger und Probleme. Auf Kundenanfragen wir erst reagiert, wenn man mit Anwälten oder der Netzagentur droht. Selbst jedoch scheint 4 hundred gern einfach unberechtigt Geld von Kundenkonten abzubuchen. Bitte kümmert euch um eine korrekte, rechtmäßige Vorgehensweise eures Unternehmens.

    Hallo @unzufrieden,

    Ich habe die Community letzte Woche von Elisa als Community Manager übernommen, weshalb ich Dir nun anstatt Elisa antworte.

    Es tut mir sehr leid, dass Deine Zeit mit uns nicht so verlaufen ist, wie Du und wir uns das vorstellen. Ich habe Deine heutige Email in unserem System gesehen und meine Kollegen noch einmal zusätzlich auf die höchste Priorität zur Bearbeitung Deines Anliegens aufmerksam gemacht, damit das Ganze schnellstmöglich geklärt wird.

    Vielen Dank für Deine Geduld!

    Liebe Grüße,
    Theresa