4hundred
Unsere Community
 
  • Bewegungsmelder im Außenbereich

    Bewegungsmelder für Beleuchtung in Treppenhäusern sind ja eine tolle Sachen, aber im Außenbereich eher ein Stromverschwender.


    Ich wohne in einem Dorf in der Pampas, keine 1000 Einwohner aber mehr Katzen, Füchse usw als Einwohner. Mein Nachbar und Ich haben Kinder die gerne mal im Außembereich vergessen das Licht auszumachen, ok ich gebe zu passiert mir auch da ich nur draussen rauche.

    Mein Nachbar kam dann auf die Idee das Bewegungsmelder gegen das Vergessen helfen müsste. Ich war da nicht seiner Meinung, da die Umrüstung ja auch was kostet. Wir beide sind keine Elektriker und bei sowas recht Vorsichtig, lieber einen Fachmann holen bevor was schief geht.

    Er hat es dann doch durch einen Fachmann umrüsten lassen, was er bezahlt hat weiß ich nicht. Ist auch jetzt nicht so wichtig. Im Sommer hatten die Bewegungsmelder nicht viel zutun , die erkennrn ja wie hell es ist . Ok ist es hell brauche ich keine Aussenbeleuchtung anmachen, also verbrauchten die Bewegungsmelder fleissig Strom nicht viel aber die verbrauchten.

    Jetzt kam aber die Jahreszeit wo es früh Dunkel wird. Ich war dann draussen eine rauchen , dann ging beim Nachbarn eine Aussenlampe an. Das komische da war keiner zusehen im Bereich des Bewegungsmelders. OK dachte ich mir vllt. habe ich die Person nur nicht gesehen. Ich wollte gerade reingehen als mein Handy klingelte. Das Telefonat habe ich dann draussen gemacht ca.30 Minuten. In dieser Zeit ging das Licht 4 mal an, ok ich dachte es ist Funktionsstörung. Am nächsten Tag habe ich meinen Nachbarn darauf hingewiesen das da was nicht stimmte. Da es am Freitagabend war haben wir Beide uns auf meine Terasse gestellt mit einer Flasche Bier und wollten uns das mal anschauen.
    Was wir dann gesehen haben hat uns doch ein Schrecken eingejagd. Der eine Bewegungsmelder wurde durch Äste ausgelöst und der andere durch Katzen die sich im Bewegungsmelderbereich ausgetobt haben.
    Gegen die Äste hilfte ne Säge aber gegen Katzen?

    Währe ich nicht draussen gewesen hätte er es nicht mitbekommen und die Lampen hätten jede Nacht geleuchtet.


    Mein Fazit aus der Geschichte ist lieber ein paar mal vergessen das Licht auszumachen als jede Nacht Dauerbeleuchtung wegen Äste und Tiere.

    ​​​​​​​
    Ich weiß das ich ein Rad ab habe, schaumal wie schön das rollen kann. Huiiii ====O

    ​​​​​​​:-) :-)
    1
  • Bewegungsmelder für Beleuchtung in Treppenhäusern sind ja eine tolle Sachen, aber im Außenbereich eher ein Stromverschwender.


    Ich wohne in einem Dorf in der Pampas, keine 1000 Einwohner aber mehr Katzen, Füchse usw als Einwohner. Mein Nachbar und Ich haben Kinder die gerne mal im Außembereich vergessen das Licht auszumachen, ok ich gebe zu passiert mir auch da ich nur draussen rauche.

    Mein Nachbar kam dann auf die Idee das Bewegungsmelder gegen das Vergessen helfen müsste. Ich war da nicht seiner Meinung, da die Umrüstung ja auch was kostet. Wir beide sind keine Elektriker und bei sowas recht Vorsichtig, lieber einen Fachmann holen bevor was schief geht.

    Er hat es dann doch durch einen Fachmann umrüsten lassen, was er bezahlt hat weiß ich nicht. Ist auch jetzt nicht so wichtig. Im Sommer hatten die Bewegungsmelder nicht viel zutun , die erkennrn ja wie hell es ist . Ok ist es hell brauche ich keine Aussenbeleuchtung anmachen, also verbrauchten die Bewegungsmelder fleissig Strom nicht viel aber die verbrauchten.

    Jetzt kam aber die Jahreszeit wo es früh Dunkel wird. Ich war dann draussen eine rauchen , dann ging beim Nachbarn eine Aussenlampe an. Das komische da war keiner zusehen im Bereich des Bewegungsmelders. OK dachte ich mir vllt. habe ich die Person nur nicht gesehen. Ich wollte gerade reingehen als mein Handy klingelte. Das Telefonat habe ich dann draussen gemacht ca.30 Minuten. In dieser Zeit ging das Licht 4 mal an, ok ich dachte es ist Funktionsstörung. Am nächsten Tag habe ich meinen Nachbarn darauf hingewiesen das da was nicht stimmte. Da es am Freitagabend war haben wir Beide uns auf meine Terasse gestellt mit einer Flasche Bier und wollten uns das mal anschauen.
    Was wir dann gesehen haben hat uns doch ein Schrecken eingejagd. Der eine Bewegungsmelder wurde durch Äste ausgelöst und der andere durch Katzen die sich im Bewegungsmelderbereich ausgetobt haben.
    Gegen die Äste hilfte ne Säge aber gegen Katzen?

    Währe ich nicht draussen gewesen hätte er es nicht mitbekommen und die Lampen hätten jede Nacht geleuchtet.


    Mein Fazit aus der Geschichte ist lieber ein paar mal vergessen das Licht auszumachen als jede Nacht Dauerbeleuchtung wegen Äste und Tiere.

    ​​​​​​​
    Ich weiß das ich ein Rad ab habe, schaumal wie schön das rollen kann. Huiiii ====O

    ​​​​​​​:-) :-)
  • Hi @Muecke85,

    das ist eine interessante Geschichte. Bewegungsmelder sind oft sehr nützlich, können aber so wie Du hier beschreibst auch mehr Schaden anrichten als sie Gutes tun. Wobei ich mir vorstellen kann, dass es hier auch verschiedene Modelle gibt, vor allem wo es heute ja sehr viele im Bereich Smart Homes gibt.

    Hat Dein Nachbar die Bewegungsmelder ausgetauscht oder entfernt?

    Liebe Grüße
    ​​​​​​​Elisa
    0
  • Hi @Muecke85,

    das ist eine interessante Geschichte. Bewegungsmelder sind oft sehr nützlich, können aber so wie Du hier beschreibst auch mehr Schaden anrichten als sie Gutes tun. Wobei ich mir vorstellen kann, dass es hier auch verschiedene Modelle gibt, vor allem wo es heute ja sehr viele im Bereich Smart Homes gibt.

    Hat Dein Nachbar die Bewegungsmelder ausgetauscht oder entfernt?

    Liebe Grüße
    ​​​​​​​Elisa
  • Sind noch da aber abgeschaltet.
    0
  • Sind noch da aber abgeschaltet.